Home|News

Home|News

News-Archiv

Release-Liste

Impressum

Forum

   


M
Hard|OCP untersucht Anti-Aliasing
Quelle: attbi.com

[H]ard|OCP ist in der glücklichen Lage, eines der sehr wenigen GeForce FX-Testmodelle erhalten zu haben. Der Lage entsprechend geben sich die Jungs auch alle Mühe, möglichst viele Informationen zu leifren. So wie eine ausreichend knappe Übersicht zur Bildqualität der nVidia-Karte im Vergleich zur ATi-Konkurrenz in allen Anti-Aliasing-Optionen. Die Ergebnisse fallen buchstäblich ins Auge: Während die seit Sommer erhältliche Radeon 9.700 Pro sehr nah an die Anti-Aliasing-Referenz Voodoo 4/5 herankommt, muss nVidia noch sehr stark an seinen Treibern und der Hardware basteln. Denn ab dem eher mäßigen 4xS-Modus wird die Bildqualität nicht besser, sondern teilweise sogar noch schlechter. Bildqualitätsfans sollten also nach wie vor die Radeon 9.700 Pro vorziehen - preisbewusste Poweruser sowieso.


EA im Kaufrausch?
Quelle: gamesindustry

Es wird berichtet, dass der weltgrößte Spiele-Publisher Electronic Arts seine Akquisitions-Kasse um 2 Milliarden auf nunmehr 3,1 Milliarden US-Dollar erhöht hat. Ein mögliches Ziel sei die japanische Traditionsfirma Nintendo. Sollte es tatsächlich Ende des Jahres zur Übernahme des Konsolen- und Spiele-Herstellers kommen, so würde Electronic Arts in der Riege der großen fünf - Microsoft, Sony, IBM, Hewlett-Packard und eben Electronic Arts zu Microsoft, Sony aufschließen.
Sollte dieser Coup jedoch nicht gelingen, wird der amerikanische Publisher sicherlich viele kleinere Firmen aufkaufen und sich einverleiben - vielleich ist sogar noch Vivendi Universal (unter anderem Blizzard und Sierra).


Neues zum AMD Opteron
Quelle: xbitlabs

Die AMD Opteron-CPU wird vermutlich ab dem 22. April verfügbar sein - mit Taktraten von 1,40, 1,60 sowie 1,80 GHz. Die 2 GHz-Variante soll später folgen. Auch wenn sich diese Taktraten im Vergleich zu Intel-CPUs (bis 3,06 GHz) nach sehr wenig anhören, so weiß man bereits jetzt, dass die Effektivität der Opterons etwa doppelt so hoch liegt wie die der Pentium-4-Prozessoren. Zudem sind diese CPU's für den Server-Markt konzipiert und dazu 32- sowie 64-bittig und damit zunächst konkurrenzlos - sowohl mit angepasster, als auch mit jeder anderen Software.
Zudem wurde jetzt die Beschriftung bekannt (siehe bild links):

  • Logo 1: AMD Produkt-Logo
  • Logo 2: AMD-Logo
  • Text 1: original product number (OPN, Identifikationsnummer)
  • Text 2: zusätzliche, interne Angaben (mit Sicherheit interessant für Overclocker)
  • Text 3: Seriennummer
  • Text 4: Copyright Informationen
  • Text 5: Fabrikationsland
HiTec Consult

 
> 3DCenter
> 4Players.de
> Adrenaline-Vault
> Allround-PC.com
> AnandTech
> Blue's News
> Chip Online
> C and V Games
> GameStar.de
> Gamigo.de
> Golem.de
> [H]ard | OCP
> Hard Tecs 4U
> Heise online
> HomeLan Fed
> IGN.com
> The Inquirer
> KGN
> PC Games Online
> The Register
> Shacknews
> Spieleflut.de
> Within3d.net
> X-bit labs
> ZDNet.de
 © 2003 by www.gamecoder.de